Hintergrundbild für die ganze Seite
Alt

Schule für Geomantie

Die Geomantie beruht auf dem sehr alten Erfahrungswissen, dass die Welt beseelt, mit feinstofflichen Kräften belebt und geistig durchdrungen ist. Diese unserer Existenz zugrunde liegende Urerfahrung brach sich weltweit in zahlreichen Methoden und Techniken bis in die Neuzeit hinein seine Bahn und lässt uns über diese auch heute an der Lebendigkeit der Erde selbst teilhaben.

Die Kraft des Landes

Das Land, die uns umgebende Landschaft und Natur, ist ein Träger von Kraft und Lebendigkeit. Aufgabe der Geomantie ist es, diese für den heutigen Menschen wieder erlebbar zu machen.

Die Kunst der ätherischen Landschaftsinterpretation, die Kenntnis um Phänomene der Erde wie Leylines, Drachenlinien oder Landschaftszentren, die Energetik von Wasser, Stein und Pflanzen und andere Lehren entstanden durch die Beobachtung des Landes und der in ihm wirksamen Kräfte. Auch die Standorte heiliger Stätten orientierten sich an diesen Faktoren. Heute ist es wichtiger denn je, diese sakrale Landschaft wieder zu entdecken, uns damit zu verbinden und neue Formen des Umgangs, der Pflege und der Bebauung zu entwickeln.

Geomantisch Bauen

Das Haus, der Tempel und die Stadt sind Abbilder der beseelten Welt. Erst daraus können wir genutzte Baurituale und die Wirkung historischer und moderner Bauformen verstehen. Die asiatische Geomantieform des Feng Shui leistet dazu mit seinen Deutungssystemen einen wertvollen Beitrag. Die Radiästhesie, die Kunst des Rutengehens, bindet die Kraftebene des Landes mit in die Ortsanalyse ein. Standortastrologie, Farb- und Raumenergetik, vertiefen die Kenntnis um einen harmonischen Zusammenklang von Mensch und Ort auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene. Die Geomantie trägt hier dafür Sorge, dass der Mensch auch im anthropogen gestalteten Raum mit der Kraft des Landes in Verbindung bleibt. Die Geomantie verhilft zum Entwurf eines Hauses, das sich aus der innersten Seelenmitte seiner Bewohner heraus entwickelt und dennoch mit der Erde kommuniziert.

Ihr Browser wird von dieser Seite leider nicht unterstützt.


Diese Website basiert auf modernen Webstandards, die alle gängigen Browser unterstützen. Ihr Browser scheint veraltet zu sein. Bitte machen Sie ein Update oder verwenden Sie einen der folgenden Browser:

Chrome Icon Firefox icon